Vier Burgen Wanderung

zu Burgen und Felsen mit tollen Aussichten an der deutsch-französischen Grenze

Bernhard hatte diesen Burgenweg mit vier historischen Burgruinen aus dem Mittelalter schon länger auf der Agenda. Auf einer Wanderstrecke von nur 10 km mit 625 Höhenmetern lassen sich gleich vier malerische Burgruinen an der deutsch-französischen Grenze erwandern. Dabei wechselt man zwischen Deutschland und Frankreich hin und her. Tolle Aussichten, mächtige Felstürme und schattige Wälder machen diese Tour zum einmaligen Erlebnis. Bei sonnigem Herbstwetter starteten 23 KSGler und 2 Hunde in Nothweiler mit Wanderstöcken und Picknick zur Umrundung der vier Burgen.

Nach einem steileren etwas schweißtreibenden Anstieg zur Burg Löwenstein boten sich fantastische Weitblicke über die bunt gefärbten Baumwipfel.

Wir konnten uns von dem Ausblick gar nicht trennen und packten etwas verfrüht unser Picknick aus. Ein Biss ins Brötchen spendete Energie für den folgenden Rundweg mit einigen Klettereinlagen hoch auf die Burgen.

Auch die Wegelnburg bot spektakuläre Weitblicke, die wir aber nur kurz genossen, um dann weiter Richtung Burg Fleckenstein zu wandern.

Die im 12. Jh. von den Hohenstaufen erbaute Felsenburg wurde während 6 Jahrhunderten von der Familie von Fleckenstein bewohnt und entsprechend dem steigenden sozialen Rang der Familie immer weiter ausgebaut und verschönert. Entgegen ihrem Ruf uneinnehmbar zu sein, fiel sie ohne großen Widerstand in die Hände der Truppen von Ludwig XIV. Ihre Überreste beeindrucken die Besucher, die eine symbolträchtige Nordvogesenburg aus dem Mittelalter entdecken können.

Das Museum der Burg Fleckenstein war zu dieser Jahreszeit geschlossen und mangels Besuchern konnten wir alle Tische belegen, unser Picknick ausbreiten und mit Weinschorle auf den schönen Tag anstoßen.

Vielen Dank an Bernhard für die perfekte Tourleitung und den wunder- schönen Wandertag.

Bettina Milde

Posted in Allgemein, Wanderung.

Winterwanderung

Trotz oder wahrscheinlich auch wegen Corona fanden sich zahlreiche Mitglieder unseres Vereins zu der von Dietmar Hagelstein organisierten Winterwanderung rund um Frankweiler ein.

Klar, natürlich hatten wir im Vorstand im Vorfeld darüber diskutiert, ob diese Wanderung überhaupt und wenn ja, mit wievielen Teilnehmern stattfinden kann. Schließlich hat sich aber eine klare Mehrheit dafür entschieden, diese Veranstaltung durchzuführen. Zumal diese in der freien Natur stattfand und jeder Teilnehmer sich zuvor noch einmal testen würde.

(mehr …)
Posted in Berichte, Wanderung and tagged , .

Herbstwanderung durch die Hördter Altrheinauen

Am 14. November hat Thorsten mit seiner Familie die Organisation unserer einzigen Wanderung in diesem Jahr übernommen. Das Ziel waren die Hördter Altrheinauen. Der Himmel war zwar grau, aber es blieb trocken.

(mehr …)
Posted in Berichte, Wanderung.